Proktoskopie Wann íst eine Proktoskopie sinnvoll bzw. zweckmässig Peranale Blutungen und / oder Schmerzen Unklare Veränderungen im Bereich des Afters beispielsweise neuaufgetretene Vorwölbung Perianales Jucken oder Brennen Vorbereitung Zur optimalen Ansicht des Enddarms sollte ca. 1 Std. zuvor eine Enddarmreinigung erfolgen. Ablauf Nach einer ausführlichen Anamnese, wird unter Lokalanästhesie in den Enddarm das s.g. Proktoskop mit ca. 10 bis 15 Zentimeter Länge und variablem Durchmesser (üblicherweise bei Erwachsenen 1,5 bis 2 Zentimeter) eingeführt. Der innen liegende Konus wird anschließend herausgezogen, somit wird die Schleimhaut des Enddarms sichtbar. Sollten Hämorrhoiden nachgewiesen werden, stehen Ihnen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Auswahl, Herr Dr. Buss wird Sie diesbzgl. gerne beraten, welche in Ihrem Fall am sinnvollsten erscheint. 1. Die Durchführung einer Sklerosierungstherapie, hierbei wird mit einer Nadel ein Medikament zum Veröden von Krampfadern submucös gespritzt. Die in den Hämorrhoidalpolstern hervorgerufene Entzündungsreaktion bewirkt eine Vernarbung des Gewebes, dies führt einerseits zu einer Drosselung der arteriellen Blutzufuhr sowie zur Fixierung der gelockerten Schleimhaut. 2. Eine Gummibandligatur, dabei wird ein kleines Gummiband über den Hämorrhoidalknoten gestülpt. Dies unterbindet die arterielle Blutzufuhr und führt im Verlauf zum Absterben des Hämorrhoidalknotens.
Gemeinschaftspraxis Dres. med. Inga und Ralph Buss Fachärzte für Innere Medizin Gastroenterologie - Diabetologie
© 2018 Letzte Änderung am 16.10.2018
Fragen Informationen
Proktoskopie Wann ist eine Proktoskopie sinnvoll bzw. zweckmässig Peranle Blutungen und / oder Schmerzen Unklare Veränderungen im Bereich des Afters beispielsweise neuaufgetretene Vorwölbung Perianales Jucken oder Brennen Vorbereitung Zur optimalen Ansicht des Enddarms sollte ca. 1 Std. zuvor eine Enddarmreinigung erfolgen. Ablauf Nach einer ausführlichen Anamnese, wird unter Lokalanästhesie in den Enddarm das s.g. Proktoskop mit ca. 10 bis 15 Zentimeter Länge und variablem Durchmesser (üblicherweise bei Erwachsenen 1,5 bis 2 Zentimeter) eingeführt. Der innen liegende Konus wird anschließend herausgezogen, somit wird die Schleimhaut des Enddarms sichtbar. Sollten Hämorrhoiden nachgewiesen werden, stehen Ihnen verschiedene Behandlungsmöglichkeiten zur Auswahl, Herr Dr. Buss wird Sie diesbzgl. gerne beraten, welche in Ihrem Fall am sinnvollsten erscheint. 1. Die Durchführung einer Sklerosierungstherapie, hierbei wird mit einer Nadel ein Medikament zum Veröden von Krampfadern submucös gespritzt. Die in den Hämorrhoidalpolstern hervorgerufene Entzündungsreaktion bewirkt eine Vernarbung des Gewebes, dies führt einerseits zu einer Drosselung der arteriellen Blutzufuhr sowie zur Fixierung der gelockerten Schleimhaut. 2. Eine Gummibandligatur, dabei wird ein kleines Gummiband über den Hämorrhoidalknoten gestülpt. Dies unterbindet die arterielle Blutzufuhr und führt im Verlauf zum Absterben des Hämorrhoidalknotens.
Logo Dr. Buss
Gemeinschaftspraxis Dres. med. Inga u. Ralph Buss Fachärzte für Innere Medizin Gastroenterologie - Diabetologie
© 2018 Letzte Änderung am 16.10.2018