© 2023 Letzte Änderung am 08.04.2024
Praxis Herzogenaurach Dres. med. Inga und Ralph Buss Fachärzte für Innere Medizin und Gastroenterologie

Indikation

Anämie (Blutarmut) nach Ausschluss einer Blutungsquelle im oberen und unteren Verdauungstrakt positiver Hämoccult (Stuhltest/Blut im Stuhl) Zu beachten ist allerdings, dass einige Stunden nach dem Schlucken der Kapsel nichts gegessen  und lediglich Wasser getrunken werden darf. Die Kapsel wird wie eine Tablette geschluckt, während ihrer Reise durch den Verdauungstrakt nimmt sie Bilder aus dem Darminneren auf, die per Funk an, ein am Körper mitgeführtes Empfangsgerät gesendet werden. Sie können sich somit während der Aufnahme frei bewegen. Die Bilder werden später mittels einer speziellen Software zu einem Videostream zusammengefügt und ausgewertet. Die Kapsel wird nach 2-3 Tagen ausgeschieden. 
 

Wissenswertes

Die durchschnittliche Transitzeit des Dünndarms beträgt circa 6 - 8 h. In der Regel ist das Schlucken der Dünndarm problemlos möglich, allerdings gibt es Fälle, in denen dies nicht mgl. ist beispielsweise bei bek. Engstellen im Magen-Darm-Trakt.  

Dünndarmkapsel-Endoskopie

Voraussetzung für eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse ist eine zuvor erfolgte konventionelle Magen- und Darmspiegelung. Im Idealfall führen wir die Kapselendoskopie bei entsprechender Indikation unmittelbar nach erfolgter Coloskopie durch.
Gemeinschaftspraxis Herzogenaurach| Werner Heisenberg Straße 7 | 91074 Herzogenaurach| Tel.: 09132 61166
Gemeinschaftspraxis Herzogenaurach| Werner Heisenberg Straße 7 | 91074 Herzogenaurach| Tel.: 09132 61166 © 2023 Letzte Änderung am 08.04.2024
Praxis Herzogenaurach Dres. med. Inga und Ralph Buss Fachärzte für Innere Medizin und Gastroenterologie

Indikation

Anämie (Blutarmut) nach Ausschluss einer Blutungsquelle im oberen und unteren Verdauungstrakt positiver Hämoccult (Stuhltest/Blut im Stuhl) Zu beachten ist allerdings, dass einige Stunden nach dem Schlucken der Kapsel nichts gegessen  und lediglich Wasser getrunken werden darf. Die Kapsel wird wie eine Tablette geschluckt, während ihrer Reise durch den Verdauungstrakt nimmt sie Bilder aus dem Darminneren auf, die per Funk an, ein am Körper mitgeführtes Empfangsgerät gesendet werden. Sie können sich somit während der Aufnahme frei bewegen. Die Bilder werden später mittels einer speziellen Software zu einem Videostream zusammengefügt und ausgewertet. Die Kapsel wird nach 2-3 Tagen ausgeschieden. 
 

Wissenswertes

Die durchschnittliche Transitzeit des Dünndarms beträgt circa 6 - 8 h. In der Regel ist das Schlucken der Dünndarm problemlos möglich, allerdings gibt es Fälle, in denen dies nicht mgl. ist beispielsweise bei bek. Engstellen im Magen-Darm-Trakt.  

Dünndarmkapsel-Endoskopie

Voraussetzung für eine Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkasse ist eine zuvor erfolgte konventionelle Magen- und Darmspiegelung. Im Idealfall führen wir die Kapselendoskopie bei entsprechender Indikation unmittelbar nach erfolgter Coloskopie durch.